Brandweiher

Brandweiher

1928 wurde hier im Ort eine Hauswasserleitung zur Versorgung der Häuser mit Trinkwasser gebaut. Vorher hatte man einige „Röhrenbrunnen“, aus denen Wasser in einen großen „Trog“ floss, die durch Quellen im Berg gespeist wurden.

Bei einem Brand waren diese jedoch nicht ausreichend, weshalb man verschiedene Brandweiher anlegte.

Im Jahre 1892 schaffte die Gemeinde für die Feuerwehr eine kleine Spritzpumpe an. Eine zweite größere Pumpe erhielt die Feuerwehr um die Jahrhundertwende. Beide waren reine Druckpumpen und konnten somit kein Wasser ansaugen.

Eine Pflichtfeuerwehr war zuständig für die Wasserversorgung für diese Pumpen. Notfalls wurden auch die Mitbürger zur Mithilfe herangezogen. Es wurde dann eine „Wasserkette“ gebildet und das Wasser in Ledereimern weitergereicht. Zeitweise waren auch die Bauern verpflichtet worden, das Wasser mit deren Fahrzeugen und Fässern zu transportieren.

Zurück