Brunnenanlage mit Schwengelpumpe

Brunnenanlage mit Schwengelpumpe

Zwischen großer Schule und kleiner Schule (heute Pfarrheim) sehen wir hier eine alte gusseiserne Schwengelpumpe. Sie steht auf einem Brunnen, der durch Wasserquellen auf dem Kolben gespeist wird.

Dieses Wasser wurde weitergeleitet zum Röhrbrunnen in der Hauptstraße (Rheinhessenstraße) vor dem Haus Gasthaus Dickescheid / Haus Schmitt (heute Fam. Bürger).Aus einer Steinsäule floss aus 2 Messingröhren das Wasser in einen gusseisernen Trog (Sarg).

Die Steinsäule stand noch bis zum Umbau des Hauses Bürger am alten Platz. Beim Abriss ging sie jedoch kaputt. Das alte Haus wurde 1773 erbaut.

Die Bürger konnten sich aus diesem Trog für ihren Bedarf Wasser schöpfen. Das überschüssige Wasser floss durch die Dietengasse in den Flutgraben zur Gemarkung.

Ein weiterer Röhrbrunnen stand am Haus Georg Tischleder, der vom Wasser aus dem Baumborn Brunnen gespeist wurde.

Neben acht öffentlichen Brunnen gab es noch viele weitere private Brunnen.

Mit dem Bau der Wasserleitung 1928 wurden die beiden Röhrbrunnen entfernt und stillgelegt.

Näheres zu den Brunnen und der Wasserversorgung in Dromersheim ist in der Chronik von Dromersheim auf den Seiten 195 – 197 zu finden.

Zurück